UA-171112014-1 GolfClub Lägern - SGIS 25+
SGIS 25+
Begegnung Ennetsee vs GCL vom 28.08.2021 
 
 
Das SGIS 25+ B1 Viertelfinal wurde in Holzhäusern ausgetragen. Der Sieger dieser Begegnung darf nach Interlaken reisen und an der Halbfinal- und Finalrunde teilnehmen. Da es sich um eine Migros Anlage handelt, waren wir alle gut vertraut mit dem Platz. Trotzdem spielten wir mehrere Proberunden um auch die letzten Details des Platzes kennen zu lernen. Etwas speziell war, das wir kurz vor der Ladies European Tour auf den Platz gingen. Dadurch gab es schon einige Massnahmen, welche von der LET getrieben waren. Diverse Teeboxen waren gesperrt um sie zu schonen, so dass wir einen Mix von weiss, gelb und blau gespielt haben. Es gab keine vordefinierte Pin Position, sondern die Pins waren immer am Rand vom Green um die Greens zu schonen.   
 
Bei den Foursomes konnten wir nur ein Match knapp gewinnen. Die anderen beiden Matches gingen deutlich verloren. Vom Resultat her war somit alles offen, aber aufgrund der Deutlichkeit der Resultate, war das Momentum auf der Seite der Innerschweizer. Nach dem Mittag starteten die Einzel Matchplays und leider gingen relativ schnell drei Partien verloren. Die restlichen drei Matches wurden daraufhin abgebrochen und mit dem aktuellen Stand gewertet. Bei allen restlichen Partien führten die Lägern Spieler knapp. Somit kam es zum Endstand von 5:4 für Ennetsee.   
 
Damit ist der GCL für dieses Jahr aus dem SGIS 25+ Wettbewerb ausgeschieden. Wir möchten uns herzlich bei Ennetsee für die Gastfreundschaft und den schönen Golftag in Holzhäusern bedanken. Wir sind am Abend noch lange zusammen gesessen und haben über den Tag und die Zukunft philosophiert. Wir wünschen den Ennetsee Spielern nun alles Gute bei den Final Spielen in Interlaken.   
 
 
 v.l.n.r  Goran Filic, Benoit Andres, Jorge Steenbock, Stefan Müller, Beat Tscharner, Christophe Nunez
Begegnung Unterengstringen - GCL vom 25.7.2021  
 
Eigentlich hätten wir am 18.7. in Unterengstringen spielen sollen. Jedoch wurde der Platz wegen mangelnden trockenen Stellen gesperrt. Relativ schnell konnten wir uns auf einen neuen Termin einigen, jedoch konnten nur zwei Spieler vom am 18.7. aufgebotenen Team eine Woche später spielen. Die Unterengstringer kämpften mit den gleichen Problemen. So dass sich schlussendlich zwei komplett andere Teams gegenüber standen als es am 18.7. der Fall gewesen wäre.  
 
Der Platz konnte während der Woche etwas abtrocknen. Am Himmel waren aber immer noch zahlreiche Wolken unterwegs. Wir hatten einen sehr guten Zeitplan. Ein Foursome Team konnte nach dem Loch 15 ins Restaurant gehen. Kurz darauf startete der Regen. Die andern zwei Teams spielten noch zwei Löcher im Regen und eilten dann ebenfalls ins Restaurant. Lägern konnte 1:2 in Führung gehen. Somit war alles offen für den Nachmittag.  
 
Wir haben die Mittagspause etwas verlängert, da es zweitweise sehr intensiv geregnet hat. Aber wir waren geschützt im Restaurant und haben gewartet bis das Wetter wieder besser war. Am Nachmittag kam die Sonne wieder und mit ihr auch ein paar Golfer. Am Morgen waren wir alleine auf dem Platz unterwegs.  
 
In den Einzel Matchplays konnten zwei Matches relativ schnell für Lägern entschieden werden. Unterengstringen kam aber mit der Gegenreaktion und holte die nächsten zwei Punkte zu einem Zwischenresultat von 3:4. Somit stieg der Druck auf die Spieler der letzten beiden Matches. Die Lägern Spieler konnten sich in den beiden letzten Matches durchsetzen, was zu einem Endstand von 3:6 für Lägern führte.  
 
Das war das letzte Spiel in der Vorrunde. Der Sieger dieser Begegnung wird nun ins Viertelfinal einziehen. Durch diesen Sieg hat Lägern den zweiten Rang in der Gruppe hinter Zumikon belegt. Somit sind wir qualifiziert für das Viertelfinale, dieses findet am 28.8. gegen Ennetsee in Holzhäusern statt. Der Sieg wurde mit viel Blut bezahlt. Wo es viel Wasser hat, hat es auch viele Mücken.  Vielen Dank ans Team, das es ermöglicht hat, auswärts zu gewinnen und somit den Einzug ins Viertelfinal zu schaffen. Ebenfalls ein grosses Dankeschön an die Spieler von Unterengstringen, welche sehr gute Gastgeber waren.  
 
Playing Team: Jorge Steenbock, Beat Tscharner, Benoit Andres, Markus Betschart, Harri Mooser, Dennis Amende